Xelaris | Shop | Kontakt | Warenkorb (0) | Händlerverzeichnis
Sprache

KOSMIK 160 HV

KOSMIK 160 HV
KOSMIK 160 HV | Bild 2
KOSMIK 160 HV | Bild 3
Anfrage zu diesem Artikel »

Beschreibung


Technische Daten:

- 5-14 Lipo, 20-59 V
- 160 A Dauerlast
- 200 g ohne Kabel
- 90 x 54 x 29 mm
- BEC 7 A Dauerstrom
- BEC 20 A Spitzenstrom
- BEC 5-8 V Spannung einstellbar
- 8-32 kHz Taktfrequenz
- 3 Sensoranschlüsse

Ab sofort steht für den KOSMIK die Software-Version 4.9 zur Verfügung.
Durch die Updates können Sie nun neben der Futaba FX 22, der T18MZ und der T14SG auch die T18MZ-WC mit dem TelMe Futaba und einem elemetriefähigen KONTRONIK-Regler nutzen.
Die Version 4.9 für den KOSMIK ermöglicht zudem den Betrieb mit HV-LiPos mit einer Ladeschlussspannung von bis zu 4,35V.



Mit dem KOSMIK definiert KONTRONIK ein neues Level im High-End Bereich. Bereits auf den ersten Blick wird augenscheinlich, dass der KOSMIK etwas völlig Neues ist. Der KOSMIK ist dauerstromfest bis 200 A und das bei bis zu 14 S - das sind 10 kW Dauerleistung, in Spitzen sogar 12 kW. Das eigens entwickelte Gehäuse schützt nicht nur, sondern ist essenzieller Bestandteil des Reglerkonzepts. Trotz extrem gutem Wirkungsgrad entsteht bei diesen Leistungsdimensionen Restwärme im Glühlampenbereich. Daher ist die obere Aluminiumplatte direkt mit der Endstufe verbunden. Sie haben es somit durch Aufsetzen verschiedenster Kühlkörper selbst in der Hand, wie viel Leistung Ihr KOSMIK auf Dauer verarbeiten kann. Die untere Aluminiumplatte ermöglicht eine stabile Befestigung im Model. Natürlich verfügt der KOSMIK über eine Anti-Blitz Funktion.
Aufsehen erregend ist das stärkste BEC, das KONTRONIK je entwickelt hat. Mit einer Dauerstrombelastbarkeit von 7A und bis zu 20A kurzzeitig bei einer Ausgangsspannung von 5 - 8 V ist der KOSMIK auch für Hochleistungsservos bestens geeignet. Ohne Störungsprobleme und Spannungsschwankungen ist dieses starke BEC bis 14 S voll einsatzfähig. Das ist einzigartig. Zur Nutzung der vollen BEC-Leistung ist der Einsatz eines zweiten BEC Kabels nötig. Daher sind beim KOSMIK 2 BEC-Anschlüsse vorgesehen.
 

Benutzer

Zuletzt gesehen (1)